GFOS Pattern

Schulpartnerschaft mit dem Helmholtz Gymnasium

3D-Drucker Projekt

Die GFOS mbH hat sich zum Ziel gesetzt, die geschlagene Brücke zwischen Theorie und Praxis zu verstärken. Als mittelständischer Softwarehersteller wissen wir, dass marktfähige Innovationen nicht vom Himmel fallen und nur durch ambitionierte und gut ausgebildete Mitarbeiter entwickelt werden können.

Daher wollen wir mit unserer Bildungspartnerschaft zum Helmholtz Gymnasium die Kreativität von jungen Talenten und ihre Potenziale im  Software-, IT- und Technik-Bereich fördern helfen. In diesem Zusammenhang liegt uns auch die Förderung des 3D-Drucker Projektes der Schule am Herzen.

In dem 3D-Druck Projekt am Helmholtz-Gymnasium lernen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen Q1 und 9 die Bedeutung der 3D-Drucktechnik im heutigen und zukünftigen (Berufs-)Alltag an verschiedenen Beispielen aus der Praxis kennen (z.B. Druck von medizinischen Prothesen, Flugklappenbau bei Airbus, Prototyp-Fertigung usw.), bauen anschließend in Kleingruppen drei 3D-Drucker der Marke Ultimaker auf und erlernen parallel dazu die Funktionsweise eines solchen 3D-Druckers. Anschließend arbeiten sich die Schülerinnen und Schüler in eine Modellierungssoftware (CAD) ein (Autodesk Fusion 360) und erstellen eigene Modelle, die sie auf „ihrem“ 3D Drucker zum Abschluss des Projektes ausdrucken (z.B. Fidget-Spinner).

Derzeit sind die Gehäuse aller Gruppen bereits fertig aufgebaut und entsprechend vorbereitet, um die Technik zu verbauen. Zwei Gruppen haben bereits die x- und y-Achse eingebaut.

Das Projekt wird von einem Schüler mit der Kamera begleitet. Um Ihnen einen kleinen Einblick zu geben, stellen wir die Videos für Sie bereit.

Videos des Projekts:

GFOS mbH

Am Lichtbogen 9
45141 Essen

+49 . 201 • 61 30 00

+49 . 201 • 61 93 17

info@gfos.com 

Schreiben Sie uns eine Nachricht

Powermail Kontakt

Powermail Kontakt
captcha
Hinweis